Deine Ideen und Wünsche sind uns wichtig. Teile sie uns mit!

Gruppierung/Aggregierung von Positionspreisen im Angebot nach Einheiten in Zwischensummen

Bei unseren Angeboten kommt es immer wieder vor, dass Kunden ein Angebot erhalten sollen, das sowohl einen oder mehrere Einmalbetrag/-beträge (Einheit: einmalig) als auch einen oder mehrere monatliche Betrag/Beträge (Einheit: monatlich) enthält.

Beispiel: DSL Anschluss mit Telefonie und Anschlussgebühr

DSL - monatlich netto 10,- EUR

Telefonie - monatlich netto 10,- EUR

Anschlussgebühr - einmalig netto 50,- EUR

Aktuell würde eine Summe 70,- EUR auf dem Angebot stehen, was höchstens für die erste Rechnung gelten mag.
Ein markieren als "optional" ist nicht zielführend, da ein oder mehrere Posten mit einer bestimmten Einheit dann unberücksichtigt bliebe.
Gegebenenfalls alle als "optional" zu markieren macht auch keinen Sinn, da die Summe (= 0,- EUR) nicht dem Angebotswert entspricht.

Es sollte aber so sein, dass im Beispiel der Kunde die Summen/Aggregate der monatlichen getrennt von den einmaligen Kosten aufgeführt sieht.

Demnach:

(Zwischen-)Summe einmalig netto: 50,- EUR
(Zwischen-)Summe monatlich netto: 20,- EUR

Eine Gesamtsumme wäre logischerweise obsolet.

  • Guest
  • Dec 12 2018
  • Zukünftige Überlegung
  • Attach files
  • Guest commented
    3 Apr, 2019 07:23pm

    Toll wäre, wenn man die Optionen als 3. (Zwischen-)Summe anzeigen könnte. Also am obigen Beispiel:

    (Zwischen-)Summe einmalig netto: 50,- EUR
    (Zwischen-)Summe monatlich netto: 20,- EUR
    (Zwischen-)Summe optional netto: 30,- EUR